Typhus ist eine schwere Erkrankung, die durch die Bakterie namens Salmonella typhi verursacht wird. Die Infektion wird durch Trinkwasser oder Nahrungsmittel (Krustentiere, Eiscreme, Backwaren usw.) übertragen, die mit Fäkalien infizierter Personen kontaminiert sind.

Femme atteinte de fièvre typhoïde
Foto: Rosemary A Jones, Licence Creative Commons

Typhus ruft starkes Fieber, Kopf- und Bauchschmerzen, Appetitverlust, trockenen Husten und manchmal kleine Flecken auf dem Körper hervor. Es können schwere Komplikationen wie Darmblutungen oder Abszesse in verschiedenen Organen auftreten. Die Einnahme von Antibiotika bei hohem Fieber während einer Reise kann die Sterblichkeitsrate auf unter 1% senken.

Typhusbakterien kommen im Wesentlichen in heissen Ländern mit schlechten hygienischen Bedingungen vor. In der Schweiz werden jedes Jahr 20 bis 50 Fälle bei Reisenden gemeldet.



Weitere Informationen:

Meldepflichtige Infektionskrankheiten - Salmonella typhi/paratyphi

 

Impfung gegen Typhus

Es gibt einen abgeschwächten oralen Lebendimpfstoff gegen Typhus. Er ist einfach zu verabreichen, weil nur drei Kapseln im Abstand von 5 Tagen eingenommen warden müssen.

Mit der Experten-Software von www.meineimpfungen.ch können Sie vor einer Reise sehr einfach prüfen, ob eine Impfung gegen Typhus nützlich ist (das hängt unter anderem von der Region, der Art der Reise und der Reisedauer ab). Nachdem Sie einen elektronischen Impfausweis erstellt haben, brauchen Sie nur die Informationen auf dem Reiter «Reisen» einzugeben und schon sehen Sie, ob eine Impfung gegen Typhus empfohlen wird. Danach klicken Sie auf «Impfcheck», um festzustellen, ob Sie schon oder immer noch geschützt sind – oder nicht (roter Code). Die bereits erhaltenen und registrierten Impfungen werden berücksichtigt.

  www.safetravel.ch – medizinischer Rat für Reisende

 

Schutzgrad der Impfung gegen Typhus

15 Tage nach Einnahme der letzten Kapsel bietet die Impfung einen Schutz von 50 bis 70%. Der Schutz hält längstens ein Jahr an.

 

Bekannte Nebenwirkungen des Typhusimpfstoffs

Die Impfung wird gut vertragen. Nebenwirkungen treten nur selten auf.