Grippeimpfung

Auch dieses Jahr ist mit den aufkommenden Wintermonaten der Einzug der Grippe zu erwarten. Die Grippe ist eine Erkrankung, die vor allem bei älteren Personen schwere Komplikationen nach sich ziehen kann und ist deshalb nicht mit einer einfachen Erkältung zu verwechseln. Die Viren der Influenza-Familie können in der Schweiz jedes Jahr bis zu 330 000 Arztbesuche verursachen – und jährlich zu mehreren Tausend Spitaleintritten und Hunderte von Toten führen. 90% der Todesfälle betreffen über 65-Jährige. Die Massenimpfung ist das einzige Mittel um auch die Schwächsten unter uns zu schützen: die Grippe-Impfung ist deshalb nicht nur für Personen mit einem erhöhten Risiko empfohlen. Um die ganze Bevölkerung zu motivieren, sich gegen die Grippe impfen zu lassen, organisiert die Eidgenossenschaft am 9. November den nationalen Grippe-Impftag.

www.impfengegengrippe.ch


Zeckenenzephalitis: 2018 schon jetzt ein Rekordjahr

Die meisten Wanderer kennen die Erfahrung: Vom Ausflug heimgekommen, entdeckt man eine oder gleich mehrere Zecken, die sich in einer Hautfalte verstecken. Ixodes ricinus ist die häufigste Zecke in der Schweiz, sie kann zwei schwere Krankheiten übertragen: die Borreliose (Bakterien) oder eine Hirnhautentzündung, die so genannte Zeckenenzephalitis (Viren). Glücklicherweise bedeutet ein Zeckenstick nicht, dass man automatisch infiziert ist, weil die Krankheitserreger nur in einem kleinen Prozentsatz der Zecken vorkommen. Trotzdem hat die Zeckenenzephalitis in diesem Jahr eine Rekord aufgestellt: In den ersten 10 Monaten dieses Jahres sind schon 339 Fälle gemeldet worden. Auch wenn der virale Erreger noch nicht in allen Landesteilen (etwa im Tessin) nachgewiesen worden ist, so scheint seine Verbreitung heute nicht mehr aufzuhalten zu sein, vor allem weil das wärmere Klima die Entwicklung der Zecken begünstigt.

Mehr Informationen zur Zeckenenzephalitis


Labels HONcode

Diese Website ist von der Stiftung Health On the Net zertifiziert. Diese Website ist von der Stiftung Health On the Net zertifiziert.

Siehe das Zertifikat

Diese Webseite wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) anerkannt. Sie erfüllt alle Ansprüche an Vertrauenswürdigkeit, die auf dem Gebiet der Information bezüglich Impfungen unerlässlich sind.

Weitere Auskünfte...