Impfstoffe gegen COVID 19: einige Antworten auf viele Fragen

Auszüge aus dem Kolloquium von Claire-Anne Siegrist für Gesundheitsfachleute, das am 18. Dezember 2020 in den Universitätskliniken Genf aufgezeichnet wurde. Videos nur auf Französisch verfügbar.

 

Quels sont les vaccins contre le COVID-19 pré-sélectionnés pour la Suisse ? Et pourquoi ?


Qu’est ce qu’un vaccin à ARN et comment est ce qu’il fonctionne ?


Quelle est l’efficacité des vaccins à ARN messager ? Comment est elle mesurée ?


Quelle est l’efficacité des vaccins à ARN messager contre la transmission/contagion du SARS-CoV-2?


Quelle est la tolérance des personnes vis-à-vis des vaccins à ARN messager contre le COVID-19 ?


Pourquoi vacciner contre le COVID-19? Quels sont les groupes de personnes prioritaires ?


Quelles sont les contre-indications à la vaccination contre le COVID-19 ?


Comment atteindre et informer toutes les personnes vulnérables qui pourraient être vaccinées ?


Rapidité du développement des vaccins contre le COVID-19


A quand le retour à la vie “normale” après la pandémie de COVID-19 ?


Impfstoffe gegen COVID-19: Liste der klinischen Versuche

Die an Menschen getesteten Impfstoffkandidaten gegen COVID-19 sind unten auf dieser Seite aufgelistet.

Bis heute hat der Bund mit sechs Herstellern Verträge abgeschlossen: Janssen (150'000 Dosen), Moderna (in Zukunft insgesamt 20,5 Millionen Dosen), Pfizer/BioNTech (ca. 6 Millionen Dosen + zusätzliche Dosen für 2022 und 2023), AstraZeneca (ca. 5,3 Millionen Dosen), und Curevac (5 Millionen Dosen) sowie Novavax (6 Millionen Dosen). Auf diese Weise wird sichergestellt, dass auch bei Lieferschwierigkeiten genügend Dosen eines zugelassenen Impfstoffs für die Bevölkerung zur Verfügung stehen. Der Bund verhandelt weiterhin mit verschiedenen Herstellern, da die weitere Entwicklung der Pandemie schwer abzuschätzen ist.

Auswahl wissenschaftlicher Publikationen mit Peer-Review zu den in der Schweiz derzeit verwendeten Impfstoffen.

mRNA-1273 (RNAm Impfstoff, Moderna und National Institute of Allergy and Infectious Diseases)
 

Efficacy and Safety of the mRNA-1273 SARS-CoV-2 Vaccine (New England Journal of Medicine, 30.12.2020)

Antibody Persistence through 6 Months after the Second Dose of mRNA-1273 Vaccine for Covid-19 (New England Journal of Medicine, 6.4.2021)

Neutralization of SARS-CoV-2 Variants B.1.429 and B.1.351 (New England Journal of Medicine, 7.4.2021)

Preliminary Findings of mRNA Covid-19 Vaccine Safety in Pregnant Persons (New England Journal of Medicine, 21.4.2021)

Prevention and Attenuation of Covid-19 with the BNT162b2 and mRNA-1273 Vaccines (New England Journal of Medicine, 30.6.2021)

Evaluation of mRNA-1273 SARS-CoV-2 Vaccine in Adolescents (New England Journal of Medicine, 11.8.2021)


 

BNT162b2 (RNAm Impfstoff, BioNTech RNA Pharmaceuticals und Pfizer)

Safety and Efficacy of the BNT162b2 mRNA Covid-19 Vaccine (New England Journal of Medicine, 10.12.2020)

BNT162b2 mRNA Covid-19 Vaccine in a Nationwide Mass Vaccination Setting (New England Journal of Medicine, 24.2.2021)

Preliminary Findings of mRNA Covid-19 Vaccine Safety in Pregnant Persons (New England Journal of Medicine, 21.4.2021)

Impact and effectiveness of mRNA BNT162b2 vaccine against SARS-CoV-2 infections and COVID-19 cases, hospitalisations, and deaths following a nationwide vaccination campaign in Israel: an observational study using national surveillance data (Lancet, 5.5.2021)

Effectiveness of the BNT162b2 Covid-19 Vaccine against the B.1.1.7 and B.1.351 Variants (New England Journal of Medicine, 5.5.2021)

Safety, Immunogenicity, and Efficacy of the BNT162b2 Covid-19 Vaccine in Adolescents (New England Journal of Medicine, 27.5.2021)

Prevention and Attenuation of Covid-19 with the BNT162b2 and mRNA-1273 Vaccines (New England Journal of Medicine, 30.6.2021)

Effectiveness of Covid-19 Vaccines against the B.1.617.2 (Delta) Variant (New England Journal of Medicine, 21.7.2021)

Safety of the BNT162b2 mRNA Covid-19 Vaccine in a Nationwide Setting (New England Journal of Medicine, 25.8.2021)

Pfizer and BioNTech Announce Positive Topline Results From Pivotal Trial of COVID-19 Vaccine in Children 5 to 11 Years (Press release, 20.9.2021)

Die Impfstoffe von Moderna, Pfizer/BioNTech und AstraZeneca sind bereits in verschiedene Ländern zugelassen, eine Zusammenfassung der Zwischenergebnisse der bereits vorliegenden Phase-3-Studien für diese Impfstoffe finden Sie HIER.

 

- Ad26.COV2.S (vaccin à vecteur, Janssen Vaccines & Prevention (Johnson & Johnson))
 


CVnCoV Vaccine (RNAm Impfstoff, Curevac)
 
"CVnCoV demonstrated an interim vaccine efficacy of 47% against COVID-19 disease of any severity and did not meet prespecified statistical success criteria." CureVac Provides Update on Phase 2b/3 Trial of First-Generation COVID-19 Vaccine Candidate, CVnCoV (Press release, 16.6.2021)
 
 
 
NVX-CoV2373 (rekombinierte Proteine, Novavax)

Safety and Efficacy of NVX-CoV2373 Covid-19 Vaccine (New England Journal of Medicine, 30.6.2021)

 

 

Andere Impfstoffe, die sich in Phase 3 befinden (Wirksamkeit und Sicherheit):

Hinweis: Einige dieser Impfstoffe sind in einigen Ländern bereits zugelassen. Eine aktuelle Liste der Impfstoffe in klinischen Studien finden Sie in diesem regelmäßig aktualisierten WHO-Dokument.

 

Inactivated SARS-CoV-2 (inaktiviertes Virus, Sinovac und Butantan Institute)

Inactivated Novel Coronavirus Pneumonia (COVID-19) vaccine (inaktiviertes Virus, Hennan Provincial Center for Disease Control and Prevention und Sinopharm)

- BBIBP-CorV (inaktiviertes Virus, Beijing Institute of Biological Products Co., LTD und Laboratorio Elea Phoenix S.A.)

- Ad26.COV2.S (Impfstoff-Vektor, Janssen Vaccines & Prevention (Johnson & Johnson))

Ad5-nCoV (Impfstoff-Vektor, CanSino Biologics)

- Gam-COVID-Vac (Impfstoff-Vektor, Gamaleya Research Institute of Epidemiology and Microbiology, Health Ministry of the Russian Federation)

- Inactivated Novel Coronavirus Pneumonia (COVID-19) vaccine (Vero cells) (inaktiviertes Virus, Wuhan Provincial Center for Disease Control and Prevention)

- CoVLP (rekombinierte Proteine, Medicago)

BBV152 - COVAXIN (inaktiviertes Virus, Bharat Biotech International Ltd)

Recombinant new coronavirus vaccine (CHO cell) (rekombinierte Proteine, Anhui Zhifei Longcom Biologic Pharmacy Co., Ltd.)

- AG0302-COVID19 (DNA Impfstoff, AnGes Inc., Japan Agency for Medical Research and Development)

Inactivated SARS-CoV-2 Vaccine (inaktiviertes Virus, Chinese Academy of Medical Sciences)

- SCB-2019 (rekombinierte Proteine, Clover Biopharmaceuticals Australia)

nCov Vaccine (DNA Impfstoff, Cadila Healthcare Ltd)

- QazCovid-in (inaktiviertes Virus, Research Institute for Biological Safety Problems)

- UB-612 (rekombinierte Proteine, United Biomedical, COVAXX)

- EpiVacCorona (rekombinierte Proteine, Federal Budgetary Research Institution State Research Center of Virology and Biotechnology "Vector")

 Ständig aktualisierte Liste von Impfstoffkandidaten in Phase 3

 

Diese Impfstoffe und diejenigen, die sich noch in Phase I und/oder 2 befinden, werden im Folgenden beschrieben:

  • 1

Impfstoffe gegen COVID-19: Zwischenergebnisse zu Wirksamkeit und Sicherheit

covid vaccin
Quelle: Daniel Schludi - Unsplash

PDF - Informationen zur COVID-19 Impfung

 

Eigenschaften einiger Impfstoffe gegen COVID-19.


Impfung

  • Studiensponsor

    BNT162
    Pfizer - BioNTech
    mRNA-1273
    Moderna
    ChAdOx1
    AstraZeneca
  • Impfstofftyp

    BNT162
    Boten-RNA (mRNA)
    mRNA-1273
    Boten-RNA (mRNA)
    ChAdOx1
    Vektor
  • Antigen-Zusammensetzung

    BNT162
    SARS-CoV-2 Spike-Protein
    mRNA-1273
    SARS-CoV-2 Spike-Protein
    ChAdOx1
    SARS-CoV-2 Spike-Protein
  • Adjuvans

    BNT162
    Keines. Die Boten-RNA ist in Lipidpartikel eingeschlossen.
    mRNA-1273
    Keines. Die Boten-RNA ist in Lipidpartikel eingeschlossen.
    ChAdOx1
    Keines. Der Vektor ist eine abgeschwächte Version eines Virus (Adenovirus), der bei Schimpansen Schnupfen verursacht. (Siehe auch ”Entwicklung von Impfstoffen”)
  • Verabreichte Dosis

    BNT162
    2 Dosen zu je 30 Mikrogramm
    mRNA-1273
    2 Dosen zu je 100 Mikrogramm
    ChAdOx1
    Eine Dosis mit 5x1010 Virenpartikeln + eine zweite Dosis mit 1.5x1010 Virenpartikeln
  • Abstand zwischen den Dosen

    BNT162
    mindestens 4 Wochen
    mRNA-1273
    mindestens 4 Wochen
    ChAdOx1
    mindestens 4 Wochen
  • 1

Testpopulationen

  • Anzahl der Teilnehmenden in Phase 3 (und der Teilnehmenden, die die zweite Dosis erhalten haben)

    NT162
    43’998 (41’135 am 18.11.2020)
    mRNA-1273
    30’000 (25’654 am 22.10.2020)
    ChAdOx1
    40'051 + 100 (Russland) + 1'600 (Indien) + 2'000 (Brasilien) (ND)
  • Kontrollen (Placebo)

    BNT162
    isotonische Kochsalzlösung
    mRNA-1273
    isotonische Kochsalzlösung
    ChAdOx1
    konjugierter Impfstoff gegen Meningokokken (MenACWY)
  • Profil der Teilnehmenden an klinischen Phase-3-Studien

    BNT162
    Alter: zwischen 12 und 85 Jahren / 155 Standorte für die Rekrutierung von Freiwilligen (USA, Argentinien, Brasilien, Deutschland, Südafrika und Türkei)
    mRNA-1273
    Mindestalter: 18 Jahre / 100 Standorte für die Rekrutierung von Freiwilligen (USA) + 3'000 Teenager (12-18 Jahre alt)
    ChAdOx1
    Mindestalter: 18 Jahre / 116 Standorte für die Rekrutierung von Freiwilligen (USA, Argentinien, Chile, Kolumbien und Peru) + Indien, Brasilien et Russland
  • Haupt-Kontraindikationen für die Impfung (Studien)

    BNT162
    Schwangerschaft, Immunsuppression
    mRNA-1273
    Schwangerschaft, Immunsuppression
    ChAdOx1
    Schwangerschaft, Immunsuppression
  • Datum der ersten Injektion bei Freiwilligen (für Phase-3-Studien)

    BNT162
    29.4.2020
    mRNA-1273
    27.7.2020
    ChAdOx1
    28.8.2020
  • 1

Nebenwirkungen

  • Schwerwiegende, durch den Impfstoff verursachte Nebenwirkungen

    BNT162 (Pfizer - BioNTech) und mRNA-1273 (Moderna)

    Das einzige bekannte ernsthafte Risiko ist das einer allergischen Reaktion bei Menschen, die in der Vergangenheit schon schwere allergische Reaktionen gegen einen Impfstoff oder ein Medikament hatten (etwa 1 pro 100’000). Diese Reaktionen sind leicht zu behandeln. Wenn Sie gegen COVID-19 geschützt sein möchten, aber in der Vergangenheit eine schwere allergische Reaktion (Anaphylaxie) hatten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um herauszufinden, unter welchen Bedingungen Sie geimpft werden können.

    Schätzung der anaphylaktischen Reaktionen in den USA jetzt bei 2-5 pro Million Dosen, hauptsächlich bei Frauen, davon 75-85% innerhalb der ersten 15 Minuten und 89% innerhalb von 30 Minuten, alle mit günstigem Verlauf (ref). Starke Hautreaktionen (Rötung und Schwellung, manchmal Papeln und Juckreiz), die etwa eine Woche nach der Impfung auftreten, wurden in der Schweiz (ref) wie auch anderswo ("COVID-Arm") berichtet: in klinischen Studien traten sie bei 0,8% nach der 1. und 0,2% nach der 2. Dosis des Moderna-Impfstoffs auf. Sie verschwinden spontan nach etwa einer Woche mit oder ohne symptomatische Behandlung (Analgetikum, Antihistaminika bei Pruritus), sind NICHT mit einem Erysipel zu verwechseln, und KEINE Kontraindikation für die zweite Dosis, eventuell bevorzugt im anderen Arm.

    ChAdOx1 (AstraZeneca)

    108 (0,9 %) der 12’282 Teilnehmer, die mit ChAdOx1 nCoV-19 geimpft wurden, und 127 (1,1 %) der 11’962 Teilnehmer in der Kontrollgruppe zeigten schwerwiegende Nebenwirkungen. Sieben Todesfälle wurden als nicht impfbedingt betrachtet (zwei in der Impfstoffgruppe und fünf in der Kontrollgruppe, einschliesslich eines COVID-19-bedingten Todesfalls bei einem Kontrollteilnehmer). Details finden Sie in dem im Lancet (19.2.2021) veröffentlichten Artikel.

    Thromboembolism and the Oxford–AstraZeneca COVID-19 vaccine: side-effect or coincidence? (The Lancet, 30.3.2021)

    Thrombosis and Thrombocytopenia after ChAdOx1 nCoV-19 Vaccination (New England Journal of Medicine, 9.4.2021)

    Thrombotic Thrombocytopenia after ChAdOx1 nCov-19 Vaccination (New England Journal of Medicine, 9.4.2021)

  • Beobachtete Nebenwirkungen bei Jugendlichen

  • Beobachtete Nebenwirkungen bei unter 12-Jährigen

    BNT162
    Pfizer and BioNTech Announce Positive Topline Results From Pivotal Trial of COVID-19 Vaccine in Children 5 to 11 Years (Press release, 20.9.2021)
    mRNA-1273
    Ergebnisse noch nicht verfügbar
    ChAdOx1
    Ergebnisse noch nicht verfügbar
  • Zwischenresultate aus Phase-1 und/oder Phase-2-Studien, in einer wissenschaftlichen Zeitschrift mit Peer-Review veröffentlicht

  • Beobachtete Nebenwirkungen während der Phase-3-Studie

    BNT162 (Pfizer - BioNTech)

    Die einzigen unerwünschten Nebenwirkungen 3. Grades (schwerwiegend) mit einer Häufigkeit von grösser oder gleich 2% nach der ersten oder zweiten Dosis waren Müdigkeit (3,8%) und Kopfschmerzen (2%). In Übereinstimmung mit den Ergebnissen der Phase-1- und Phase-2-Studien neigten ältere Erwachsene dazu, weniger – und weniger starke – unerwünschte Effekte nach der Impfung zu melden. Einzelheiten finden Sie im Artikel, der in der New England Journal of Medicine (10.12.2020) veröffentlicht wurde (-> Figure 2: Local and Systemic Reactions Reported within 7 Days after Injection of BNT162b2 or Placebo, According to Age Group).

    Von den ersten 10.000 Personen, die in England geimpft wurden, erlitten zudem zwei eine sofortige allergische Reaktion, die ärztliche Hilfe erforderte. Diese bekannte Nebenwirkung kann potenziell nach jeder Impfung oder Medikation auftreten, aber sie ist nach einer Impfung im Allgemeinen selten. Bis weitere Informationen vorliegen, wird die Impfung mit BNT162 in England daher derzeit nicht für Personen empfohlen, die bereits eine anaphylaktische Reaktion erlitten haben, die so schwerwiegend ist, dass ein Adrenalin-Autoinjektor mitgeführt werden muss

    mRNA-1273
    Die einzigen unerwünschten Nebenwirkungen 3. Grades (schwerwiegend) mit einer Häufigkeit von grösser oder gleich 2% nach der ersten Dosis waren Schmerzen an der Injektionsstelle (2,7%), und nach der zweiten Dosis Müdigkeit (9,7%), Muskelschmerzem (8,9%), Gelenkschmerzen (5,2%), Kopfschmerzen (4,5%), Schmerzen (4,1%) und Erythem/Rötung an der Injektionsstelle (2,0%). Diese unerwünschten Effekte waren von kurzer Dauer.
    ChAdOx1
    Es wurden keine schwerwiegenden Ereignisse im Zusammenhang mit der Sicherheit des Impfstoffs gemeldet. Der Impfstoff wurde in beiden Dosierungsschemata gut vertragen (halbe Dosis gefolgt von einer vollen Dosis im Abstand von mindestens einem Monat oder zwei volle Dosen im Abstand von einem Monat). Von den 23.745 Teilnehmern der Phase-3-Studie, die in die erste Zwischenanalyse einbezogen werden konnten, traten bei 168 Teilnehmern schwere (Grad 3) unerwünschte Ereignisse auf, von denen 79 ChAdOx1 und 89 die Kontrolle (MenACWY-Impfstoff oder Kochsalzlösung) erhalten hatten. Einzelheiten finden Sie im Artikel, der in der Lancet (8.12.2020) und auf den Seiten 16 bis 20 des Anhangs1 veröffentlicht wurde.
  • 1

Weitere Informationen

Impfwirksamkeit

  • 1

Weitere Informationen

Nächste Etappen

  • 1

Weitere Informationen

Labels HONcode

Diese Website ist von der Stiftung Health On the Net zertifiziert. Diese Website ist von der Stiftung Health On the Net zertifiziert.

Siehe das Zertifikat

Diese Webseite wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) anerkannt. Sie erfüllt alle Ansprüche an Vertrauenswürdigkeit, die auf dem Gebiet der Information bezüglich Impfungen unerlässlich sind.

Weitere Auskünfte...