InfoVac

InfoVac – Die direkte Informationsstelle für Impffragen !

Pneumokokken

pneumo

Pneumokokken sind Bakterien, die verschiedene, mehr oder weniger schwere Krankheiten verursachen können:

- von unangenehmen, aber nicht lebensgefährlichen Mittelohrentzündungen
- über die bereits gefährlicheren Lungenentzündungen
- bis hin zu lebensbedrohlichen Erkrankungen wie Hirnhautentzündung und Blutvergiftung.

Nachdem mit der Hib-Impfung (Impfung gegen Haemophilus influenzae b) die bislang schlimmste Gefahr einer Erkrankung an Hirnhautentzündung gebannt werden konnte, stehen nun schwere Pneumokokken-Erkrankungen an erster Stelle.

Im Jahr 2012 wurden im obligatorischen Meldesystem 867 schwere (invasive) Pneumokokkenerkrankungen verzeichnet.

Man schätzt, dass in der Schweiz jährlich mehr als 70 schwere Erkrankungen (Hirnhautentzündungen, Blutvergiftungen), 1.600 Lungenentzündungen und 27.000 Mittelohrentzündungen sowie 1–3 Todesfälle bei Kindern unter 5 Jahren durch Pneumokokken verursacht werden.

Die Pneumokokkenerkrankungen sind auch gefährlich für Personen mit chronischen Krankheiten (chronische Herz-Lungen-Leiden, Erwachsenen-Diabetes, Niereninsuffizenz, HIV - Infektionen, funktionelle oder anatomische Splenektomie, Störungen des Immunsystems mit Auftreten von unzureichender Reaktion des Immunsystems auf Polysaccharid-Antigene, usw. ).

Weitere Informationen : (Diese Dokumente mit Adobe Reader herunterladen.)
- Pneumokokken-Erkrankung Risiko in der Schweiz: Pneumokokkenerkrankungen 2012
- Fakten zur Kinderimpfung gegen Pneumokokken