InfoVac

InfoVac – Die direkte Informationsstelle für Impffragen !

Masern

measlesDie Masern beginnen mit einem einfachen Schnupfen, gefolgt von Husten und einer Entzündung der Augen.

Nach einigen Tagen steigt das Fieber und rote Flecken erscheinen im Gesicht und erstrecken sich nach und nach über den ganzen Körper.

Auch ohne Komplikationen sind die Masern oft eine grosse Belastung: Meist hat das Kind für mindestens eine Woche nicht die Kraft, das Bett zu verlassen.

Komplikationen sind bei Masern häufig (bei ungefähr einer von sechs Personen). Die schwersten Komplikationen sind die Lungenentzündung und die Gehirnentzündung, welche schwere Schäden des Nervensystems zur Folge haben kann (sehe Video).

Man schätzt, dass es ohne Impfung in der Schweiz jedes Jahr zu 40–70 Gehirnentzündungen und 15–40 Todesfällen kommen würde.

Zur Zeit besteht immer noch ein recht grosses Risiko, dass ein ungeimpftes Kind oder ein ungeimpfter Erwachsener in der Schweiz Masern bekommt. Auch Epidemien treten immer wieder regelmässig auf.

Weitere Informationen : (Diese Dokumente mit Adobe Reader herunterladen.)
- Masern 2013
- Fakten zur Masern-Impfung