Calendario vaccinale svizzero 2014 PDF Imprimer

Il calendario vaccinale 2014 è disponibile !

Per saperne di più:  Calendario Vaccinale 2014

Mis à jour le ( Mercredi, 16 Avril 2014 15:13 )
 
Plan de vaccination suisse 2014 PDF Imprimer

Le Plan suisse de vaccination 2014 contient des nouveautés importantes pour la protection contre des maladies graves causées par les pneumocoques:

a. La vaccination de base contre les pneumocoques pour toutes les personnes âgées de plus de 64 ans n’est actuellement PLUS recommandée.
b.  La prévention des malades graves causées par les pneumocoques est remplacée par la vaccination des patients à risques élevés de maladie grave (invasive), à des moments précisément définis.
c. Cette protection repose actuellement sur une dose unique (sauf avant 2 ans ou après transplantation) de vaccin conjugué contre les pneumocoques (Prevenar13).
Pour en savoir plus: nouvelles recommandations de vaccination contre les pneumocoques

Mis à jour le ( Vendredi, 16 Mai 2014 07:38 )
 
Il libretto di vaccinazione elettronico svizzero ! PDF Imprimer

Su www.lemievaccinazioni.ch, un sito web sicuro, lei può gratuitamente:

    * creare e gestire il suo libretto di vaccinazione elettronico, per non perderlo...
    * sapere quali vaccini sono utili o inutili per lei, a seconda della sua situazione personale (malattia, professione, entourage, viaggio) o delle sue scelte...
    * visualizzare all'istante se è protetto o se le mancano certi vaccini...
    * scegliere i medici o farmacisti che autorizza a validare o completare il suo libretto di vaccinazione...
    * iscriversi per ricevere una notifica (SMS, email) quando un vaccino è necessario...


Per effettuare tutto questo dal suo iPhone, scarichi l'applicazione myViavac nell'App store!

Al suo lancio in aprile 201, www.lemievaccinazioni.ch è ufficialmente sostenuto da: l'Ufficio federale della sanità pubblica, la Commissione federale per le vaccinazioni, l'Associazione dei medici cantonali, la Società Svizzera di Pediatria, pharmaSuisse e Infovac !

Volantini incentivare l'uso della vaccinazione elettronico sono disponibili presso UFCL (Numero d‘ordinazione: 311.232.i/d/f/e)

Mis à jour le ( Lundi, 28 Avril 2014 17:38 )
 
Schweizerischer Impfplan 2014 PDF Imprimer

Die neuen Empfehlungen im Schweizerischer Impfplan 2014 beinhalten mehrere Neuerungen bei der Impfung gegen  Pneumokokken:

 1. Die Basisimpfung aller Personen ab dem Alter von 65 Jahren ohne Risiko von Komplikationen wird zurzeit NICHT MEHR empfohlen.

2. Es wird neu empfohlen, eine Dosis des 13-valenten neues konjugierten Pneumokokkenimpfstoffs an Patienten mit erhöhtem Komplikationsrisiko, rechtzeitig vor dem Zeitpunkt des höchsten Risikos einer Infektion zu geben.

3. Auffrischimpfungen oder zusätzliche Impfungen mit dem 23-valenten Polysaccharidimpfstoff gegen Pneumokokken sind zurzeit nicht notwendig und daher nicht mehr empfohlen.

Klicken Sie HIER, um mehr dazu zu erfahren !

Mis à jour le ( Mercredi, 16 Avril 2014 15:09 )
 
Schweizerischer Impfplan 2013 PDF Imprimer

Die neuen Empfehlungen im Schweizerischer Impfplan 2013 beinhalten mehrere Neuerungen bei der Impfung gegen Keuchhusten:

Um das aktuell vermehrte Vorkommen von Keuchhusten in der Schweiz zu bekämpfen (geschätzte 7‘400 Fälle im 2012, darunter der Todesfall bei einem 14-tägigen Neugeborenen), wird Folgendes empfohlen:

-     ein beschleunigtes Impfschema (im Alter von 2-3-4 und 12-15 Monaten) für Säuglinge, die vor dem Alter von 5 Monaten exponiert sind (Krippe, Tagesmutter usw.).

-    Erinnerung an die Empfehlung, die 5. Dosis DTPa-IPV spätestens bei Eintritt in die Schule zu verabreichen (nicht neu, aber wichtig!)

-    eine zusätzliche Keuchhusten-Auffrischimpfung bei Adoleszenten von 11-15 Jahren, in dem die dT-Impfung durch dTpa ersetzt wird;

-    eine Keuchhusten-Auffrischimpfung (Boostrix® dTpa) im 2. oder 3. Trimenon der Schwangerschaft, ausser bei  Status nach Pertussis-Impfung oder eines nachgewiesenen Keuchustens (B. pertussis) in den vergangenen 5 Jahren.

- wie in 2012: eine Impfung gegen Keuchhusten mit 25 Jahren (Nachholimpfung zwischen 25 und 29 Jahren): um die Eltern und die zukünftigen Eltern zu schützen und so auch zu verhindern, dass sie ihre Babys anstecken bevor diese mit einer Impfung selbst geschützt werden können.

Für mehr Information über Keuchhusten, klicken Sie bitte HIER.
Für mehr Information über die Impfung gegen Keuchhusten, klicken Sie bitte HIER.
Mis à jour le ( Vendredi, 25 Avril 2014 09:20 )
 
« DébutPréc123456SuivantFin »

Page 1 de 6

Infovac - c/o Centre de Vaccinologie CMU - 1 Michel Servet - 1211 Genève - Suisse